Ermitteln Sie entsprechend mit einem Riester-Rente Vergleich die bestmöglichen Policen! Es gibt inzwischen verschiedenartige Möglichkeiten, die staatlichen Zulagen zu erhalten. Um die richtige Entscheidung zu treffen lohnt sich somit der ausführlicher Riester-Rente Vergleich. Lassen Sie sich infolgedessen noch heute Ihre Subventionen errechnen. Deshalb noch heute vergütungsfrei die verschiedenen Gesellschaften und Riesterrenten mit einem Riester-Rente Vergleich prüfen. Nutzen Sie somit eine Riesterrente rechtzeitig um für Ihr Alter vorzusorgen.

Günstige Versicherungstarife mit dem Riester-Rente Vergleich


Die Riester-Rente ist eine kapitalgedeckte, staatlich geförderte, freiwillige und ergänzende Form der Altersvorsorge. Damit kann man die Versorgungslücken im Alter schließen. Hierbei werden die Beiträge während der Einzahlungsphase entweder:

  • in eine private Rentenversicherung
  • einen Fondssparplan
  • einen Banksparplan
  • in eine Direktversicherung
  • einen Pensionsfonds
  • eine Pensionskasse

gezahlt.

Darüber hinaus wird die Riester-Rente vom Staat mit Steuerfreibeträgen oder einer staatlichen Zulage gefördert. Allerdings geht die Altersvorsorgezulage nicht direkt an den Beitragszahler der Riester-Rente, sondern fließt in den Vertrag mit ein.

Riester-Rente VergleichJedes Riester-Produkt erhält vom Bundesaufsichtsamt für Versicherungswesen dazu ein Zertifikat, wenn sie die gesetzlich vorgeschriebenen Anforderungen erfüllt. Zu diesen gehört die Mindestverzinsung ebenso wie die garantierte Rückzahlung in Höhe der eingezahlten Beiträge. Außerdem ist jeder Anbieter von Riester-Verträgen verpflichtet, den Versicherungsnehmer ausreichend zu informieren.
Im Folgenden über:

  • das Risikopotenzial
  • die Anlagemöglichkeiten
  • die Struktur des Portfolios

Sie haben die Möglichkeit, entsprechend Ihrer Wünsche einen Riester-Rente Vergleich vorzunehmen

Die Leistungen der Riester-Rente bestehen aus verschiedenen Varianten, je nach Gestaltung des Vertrages. Eine Form ist kurzum die lebenslange Rente mit Garantiezeit. In diesem Fall zahlt der Versicherer infolgedessen die Rente über einen vertraglich vereinbarten Zeitraum auch an die Hinterbliebenen. Das heißt nach dem Ableben des Beitragszahlers erlischt diese Rente nicht.

Eine andere Form ist hingegen die lebenslange Riester-Rente mit Todesfall-Leistung. Bei dieser Art zahlt das Versicherungsunternehmen das angesparte Kapital an die Hinterbliebenen des Beitragszahlers aus. Wobei die bereits erfolgten Rentenzahlungen abgezogen werden.

Die Riester-Rente bezahlt demgemäß generell die gesparten Beträge lebenslang aus. Diese werden dann als Monatsrente ausbezahlt und nicht in einer Summe. Außerdem wird keine Abgeltungssteuer erhoben, auch wenn es sich bei dieser Vorsorge um eine Kapitalanlage handelt. Denn die Riester-Rente dient ausschließlich der privaten Altersvorsorge.