growney: grow your money

Was steckt hinter growney?

growney ist eine mehrfach ausgezeichnete Robo-Advisory-Plattform mit Sitz in Berlin und wurde von Gerald Klein im Dezember 2014 gegründet, nach 2 Jahren Entwicklungsarbeit folgte im Mai 2016 der Marktstart. Growney möchte mithilfe neuer Technologien und mit einem brillanten Konzept aus der Wirtschaftsforschung Geldanlagen schaffen, die einfacher, günstiger und rentabler sind als alles, was ein Kunde heute bei seiner Bank bekommt. Dafür bietet growney eine zielorientierte Geldanlage in Aktien- und Anleihefonds (ETFs), die auf die persönliche Risikomentalität von Privatpersonen und Unternehmen abgestimmt ist und richtet sich damit sowohl an Investment-Einsteiger als auch an professionelle Anleger.
Clever Geld in Fonds anlegen

[mks_col] [mks_one_quarter] Renditestark

Renditestark

Diversifiziert, steueroptimiert und kostenoptimiert.

[/mks_one_quarter] [mks_one_quarter] Transparent

Transparent

Von der Strategie über die Umsetzung bis hin zum Reporting: Einfach, intuitiv und verständlich.

[/mks_one_quarter] [mks_one_quarter] Flexibel

Flexibel

Weder Mindestsparrate noch Kündigungsfrist. Passen Sie Ihre Geldanlage an Ihr Leben an, nicht umgekehrt.

[/mks_one_quarter] [mks_one_quarter] Automatisiert

Automatisiert

Bestimmen Sie Ihre Anlagestrategie und lehnen Sie sich zurück. Growney übernimmt den Rest.

[/mks_one_quarter] [/mks_col]

Das Investment-Team hinter growney
Diplom-Volkswirt Gerald (Gründer & CEO von growney) Klein blickt zurück auf 25 Jahre Bankenerfahrung im Kapitalmarktgeschäft. Vor der Gründung von growney hat er 9 Jahre lang den Wertpapierhandel und das Asset Management Research der Berliner Landesbank verantwortet. Er war dabei als Chef eines 85-köpfigen Expertenteams federführend bei der Entwicklung neuer Finanzprodukte. Sein Ziel mit growney: die Welt des Anlegens endlich verständlicher, günstiger und renditestärker zu machen.

Diplom-Volkswirt Jonas Haase (CTO/CPO bei growney) war wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl Ökonometrie/Schwerpunkt Finanzmärkte der Humboldt-Universität Berlin und ist Mitbegründer und Entwickler eines von der HU geförderten Datenanbieters für hochfrequente Börsenhandelsdaten. Sein Ziel mit growney: erfolgreiches Anlegen so einfach und bequem zu machen, dass dafür kein Doktorhut mehr nötig ist.

Dietmar HillebrandBei der Asset-Allokation und Fondsauswahl arbeitet growney eng mit Prof. Dietmar Hillebrand zusammen. Er ist Leiter des Steinbeis Transferzentrums Quantitative Finance und Professor für Wirtschaftsmathematik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Sein großes Ziel ist es, wissenschaftliche Erkenntnisse für Privatanleger nutzbar zu machen.

Anlagekonzept – Passiv. Diversifiziert. Steueroptimiert.
Das growney-Anlagekonzept basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen der Portfoliotheorie und setzt auf passive Investments mit Exchange Traded Funds (ETFs).
Die von growney vollkommen unabhängig selektierten Aktienfonds bilden ein breit diversifiziertes Weltmarktportfolio nach und umfassen mehr als 2.400 Aktien aus über 45 Ländern. Gewichtet werden die Länder nach ihrem Anteil am Welt-Bruttosozialprodukt. Durch die breite Streuung werden zufällige Über- und Unterrenditen, wie sie bei der Investition in einzelne Aktien auftreten können, über viele Branchen und Wirtschaftsräume hinweg ausgeglichen. growney versucht nicht, den Markt durch Wetten auf bestimmte Entwicklungen zu schlagen. growney investiert ausschließlich ETFs und lässt damit auf lange Sicht über 90% aller aktiv gemangten Fonds hinter sich.

Der Risikogehalt wird über Anleihe-ETFs bestimmt. Die Anleihenfonds umfassen europäische Unternehmens- und Staatsanleihen mit kurzen Laufzeiten und hoher Qualität.
growney bietet dem Anleger fünf Portfolios mit unterschiedlichen Risikogehalt an. Diese unterscheiden sich in der Gewichtung von Aktien und Anleihen. Außerdem ist es bei growney möglich, beliebig viele Anlageziele mit unterschiedlichen Risikostufen anzulegen. Durch die Beantwortung von 10 einfachen Fragen findet ein Anleger in wenigen Minuten heraus, welche Anlagestrategie am besten zu ihm passt.

Rendite

Die Assetklassen Immobilien und Rohstoffe bleiben bei growney außen vor. Immobilieninvestments sind sehr illiquide und nicht mit growneys Anspruch vereinbar, dass Kunden jederzeit sofort auf ihr Geld zugreifen können. Bei Rohstoffen verfolgt growney den Ansatz, dass nur in Anlageklassen investiert werden sollte, die aus sich selbst heraus eine Wertschöpfung erzielen. Anlagen in Rohstoffe wie spekulieren auf eine Preissteigerung und erfüllen diese Voraussetzung nicht.

Bei der Auswahl von Fonds verfolgt growney einen „Best-in-Class“ Ansatz zur Auswahl derjenigen ETFs, mit denen die zuvor bestimmte Assetallokation in ein investierbares Portfolio umgesetzt wird. Um den jeweils besten ETF in einer Assetklasse –zum Beispiel dem Nordamerikanischen Aktienmarkt– zu bestimmen, vergleicht growney alle in Deutschland für den Vertrieb an Privatkunden zugelassenen ETFs in diesem Bereich anhand folgender Kriterien:
• Rendite (Tracking Difference):
Ein von growney ausgewählter ETF soll die Rendite des Indexes, dessen Performance er abbildet (im Englischen: „Trackt“), so exakt wie möglich erwirtschaften.

• Abbildungsgenauigkeit (Tracking Error):
Ein ETF soll nicht nur die Performance des durch ihn abgebildeten Indexes im Zeit-verlauf möglichst genau erwirtschaften, sondern auch die Entwicklung des Kurses des ETF auf Tagesbasis wiederspiegeln

• Emittentenqualität:
growney wählt nur ETFs aus, die der OGAW-Richtlinie entsprechen und Privatanlegern angeboten werden dürfen. So ist zum Beispiel gewährleistet, dass das Vermögen des Anlegers in einem ETF als Sondervermögen gehalten wird, so dass auch bei einer Insolvenz eines ETF-Anbieters (auch Emittent genannt) dieses nicht in die Konkursmasse eingeht, sondern immer dem Anleger in voller Höhe zusteht.

Depoteröffnung und Bedienung
Die Anmeldung und Depoteröffnung ist in nur 3 Schritten erledigt und kann komplett online, wann immer der Anleger Zeit hat, durchgeführt werden
1. Anlagestrategie, Anlagebetrag und ggf. die monatliche Sparrate bestimmen. Bei der Anlagestrategie-Entscheidung unterstützt growney den Kunden mit einem freiwilligen Risikotest: Die prognostizierten Renditeerwartungen wird übersichtlich im Anlagetool simuliert. Alle Informationen zur Anlagestrategie, die gewählten ETFs und auch alle anfallenden Kosten werden transparent und nachvollziehbar schon vor Vertragsabschluss zur Verfügung gestellt.
2. Eingabe der persönlichen Daten und Identifizierung. Die Identifizierung ist bequem per Videochat online oder auf Wunsch auch in einer Filiale vor Ort via POSTIDENT möglich.
3. Fertig – lehnen Sie sich entspannt zurück. Depoteröffnung, Umsetzung, Überwachung und Optimierung der gewählten Anlagestrategie übernimmt growney.

Clever Geld in Fonds anlegen

Anlagestrategie

Sparraten, Einmalbeträge und auch Auszahlungen sind jederzeit flexibel möglich. Bei growney gibt es außerdem keine Mindestanlagebeträge, keine Mindestsparraten und auch keine Mindestlaufzeiten – Kunden können zu jeder Zeit uneingeschränkt über ihr angelegtes Vermögen verfügen.

growney Anlagestrategie planen

Die Bedienung wird durch anschauliche Simulationen vereinfacht und ist intuitiv gestaltet. Das Kunden-Portal ist mobile first umgesetzt, sodass der Kunde sich bequem von überall aus einloggen kann, sein Depot stets im Blick hat und alle Funktionen auch mobil genutzt werden können.
Die Kosten – Übersichtlich und fair gestaffelt nach Anlagesumme
growney erhebt, abhängig von der Depot-Summe und unabhängig von der Anzahl der Anlageziele, eine Servicegebühr zwischen 0,39 % p. a. und 0,99 % p. a. – es lohnt sich also möglichst viel Geld mit growney anzulegen und damit in die nächst niedrigere Gebührenstufe zu gelangen.

Servicegebühr

 

[mks_col] [mks_one_third] unter10000

unter 10.000€

[/mks_one_third] [mks_one_third] ab10000

ab 10.000€

[/mks_one_third] [mks_one_third] ab50000

ab 50.000€

[/mks_one_third] [/mks_col]

Hinzu kommen die Fondskosten, die direkt vom ETF-Anbieter aus den Fondsvermögen entnommen werden und auf die growney keinen Einfluss hat.

Kosten im Überblick

[mks_col] [mks_one_half]

Servicekosten
0,39 – 0,99 % p. a.

[/mks_one_half] [mks_one_half]

Fondskosten
max. 0,27 % p. a.
( Ø 0,21 % p. a.)

[/mks_one_half] [/mks_col]

 

Sicherheit der Anlage, des Zugangs und der Daten

growney kooperiert mit der Sutor Bank als zuständige Depotbank. Die Sutor Bank besitzt als Vollbank eine BaFin-Lizenz und ist Teil der gesetzlichen Einlagensicherung. Im Falle einer Insolvenz des Robo-Advisors oder der Sutor Bank ist die Anlage als Sondervermögen gegen jeden Zugriff von außen geschützt – und zwar in unbegrenzter Höhe.

growney arbeitet mit modernsten Technologien und einer ausgefeilten IT-Infrastruktur. Umfangreiche Sicherungsmaßnahmen sorgen dafür, dass ausschließlich der Kunde auf das Konto zugreifen kann. Auszahlungen erfolgen beispielsweise nur mit mTAN-Autorisierung und ausschließlich auf das vom Kunden angegebene Referenzkonto. Fehlgeschlagene Loginversuche sowie verhaltensbasierte Erkennung von nichtautorisierten Zugriffen auf Ihr Konto werden protokolliert und ausgewertet.

Datenschutz und das Bankgeheimnis wird bei growney sehr ernst genommen. Um ungewollten Zugang zu sensiblen Daten zu verhindern, nutzt growney die modernste Verschlüsselungstechnik, die für Browser zur Verfügung steht, z.B. AES (Advanced Encryption Standard) 256 und Elliptic Curve Cryptography. Dieses Verfahren ist durch den TÜV Saarland zertifiziert.

Clever Geld in Fonds anlegen