Die Tierhalterhaftpflichtversicherung gehört somit vor allem für Besitzer größerer Haus- und Nutztiere zu den wichtigeren Versicherungen. Auch wenn Tiere angenehme Zeitgenossen sind, die für viel Freude sorgen, so sind sie doch letzten Endes immer irgendwo unberechenbar. Und entsteht im Zuge dieser Unberechenbarkeit ein Schaden, dann können die treuen Freunde schnell ins Geld gehen. Klassische Fälle sind hingegen Hundebisse oder durch entlaufene Pferde verursachte Verkehrsunfälle. Man kann schließlich kostengünstig mit einem Tierhalterhaftpflichtversicherung Vergleich günstige Anbieter finden.

Tierhalterhaftpflichtversicherung Vergleich


Schäden die zahme bzw. kleine Tiere wie Katzen, Vögel oder Kaninchen verursachen, sind durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt. Die Tierhalterhaftpflicht sollte hierzu nur für größere Haustiere wie Hunde und Pferde abgeschlossen werden. Vor allem dann, wenn die Tiere in einem Ballungsgebiet hält, können schneller Unfälle entstehen. Das kann dem Tierhalter aber nicht lieb sein. In manchen Ländern ist die Tierhalterhaftpflichtversicherung sogar vorgeschrieben. Das gilt insbesondere dann, wenn es sich dabei um sogenannte Kampfhunde handelt.

Tierhalterhaftpflichtversicherung Vergleich vor dem Abschluss erstellen

Tierhalterhaftpflichtversicherung Vergleich‘Übrigens lassen sich über die Tierhalterhaftpflichtversicherung Schadenersatzforderungen auffangen, die aus Sach- oder Personenschäden resultieren. Kommt es infolge eines Personenschadens zu einem Verdienstausfall, können auch Vermögensschäden entstehen. Auf diesem Wege können schnell Summen in Millionenhöhe zusammenkommen, vor allem im Hinblick auf durch entlaufene Tiere verursachte Verkehrsunfälle. Die Tierhalterhaftpflicht leistet demzufolge in solchen Fällen bis zur vereinbarten Versicherungssumme. Der Versicherungsschutz gilt in der Regel weltweit und über die vereinbarte Laufzeit hinweg. Gängig sind hierbei Verträge zwischen 1 und 5 Jahren, wobei längere Laufzeiten meist Rabatte mit sich bringen.